1. Mannschaft kämpft und holt Remis in Mühlhausen

Veröffentlicht am von & eingeordnet unter 1. Mannschaft - 397 mal gelesen

Mit einem am Ende verdienten und leistungsgerechten 8:8-Unentschieden kehrte die erste Mannschaft des TTC Hockenheim von ihrem Auswärtsspiel in der Verbandsklasse Nord beim TTV Mühlhausen zurück. Allerdings verpatzten die Gäste den Start und lagen schnell mit 0:4 zurück. (mehr …)

Guter Saisonstart – Auftaktsieg gegen Ketsch

Veröffentlicht am von & eingeordnet unter 1. Mannschaft, Uncategorized - 341 mal gelesen

Der Start in die neue Saison ist gelungen. Zum Auftakt in der Verbandsklasse Nord konnte nach dem Abstieg aus der Verbandsliga die junge Mannschaft des Nachbarn aus Ketsch mit 9-4 geschlagen werden.

Auch nach langer Wettkampfpause zeigte sich gleich wieder unsere Doppelstärke. Dörsam/Trotter (3-1), Eberwein/Simon (3-2) und Drobny/Bösselmann (3-0) sorgten für 3 wichtige Auftaktsiege, alle gegen 3 Rechts-Links-Kombinationen der Gäste. (mehr …)

Gute Leistung im Derby in Oftersheim

Veröffentlicht am von & eingeordnet unter 1. Mannschaft - 574 mal gelesen

Mit 5-9 endete das Derby am Freitag Abend in sehr gut beheizter Halle in Oftersheim.
Wir zeigten eine ordentliche Leistung und konnten trotz doppelter Ersatzstellung (Geier und Steinle spielten für Eberwein und Münch) teilweise gut mit dem Tabellenvierten mithalten. (mehr …)

Rückblick auf die Spiele gegen Adelsheim und Eggenstein

Veröffentlicht am von & eingeordnet unter 1. Mannschaft - 513 mal gelesen

Hier ein etwas verspäteter Rückblick auf unsere beiden Spiele gegen den SV Adelsheim und die TG Eggenstein.
Adelsheim trat wie erwartet erst zum zweiten Mal in der Rückrunde komplett an und setzte seine Nummer 3 Zabalevicius aus Litauen ein.
Wir konnten leider nur ein Doppel gewinnen. Dörsam/Trotter besiegten Zabalevicius/Lux mit 3-2. (mehr …)

8-8 gegen Tabellenvierten Dietlingen

Veröffentlicht am von & eingeordnet unter 1. Mannschaft - 555 mal gelesen

Mal schauen wie sehr uns der Punktgewinn gegen Dietlingen in der Endabrechnung helfen wird. Auf jeden Fall erhalten wir mit unserer starken Leistung in diesem Spiel unsere Chancen im Abstiegskampf. Mit aktuell 5 Punkten liegen wir nur einen Zähler hinter Mutschelbach und Ettlingen, die den Relegationsplatz belegen.
Die Gegner traten erstmals in der Rückrunde mit ihrer Nummer 2 Marinovic an, also im Vergleich zur Hinrunde stärker, genau wie wir da wir erneut in Bestbesetzung antreten konnten.
Der Start mit 3 Siegen unserer Stammdoppel lief wieder perfekt. Alle Doppel waren allerdings sehr knapp. Dörsam/Trotter bogen ein 8-10 im 5. Satz in einen 12-10 Sieg um, Eberwein/Bösselmann spielten ganz stark und besiegten mit Mujdrica/Marinovic erneut das gegnerische Einserdoppel mit 11-8 im 5. Satz. Exakt mit dem selben knappen Ergebnis gewannen Münch /Simon auf Doppel 3. (mehr …)

3-9 gegen Tabellenführer Weinheim-West

Veröffentlicht am von & eingeordnet unter 1. Mannschaft, Uncategorized - 570 mal gelesen

Gegen den Spitzenreiter aus Weinheim-West erwartete uns eine schwere Aufgabe. Wir starteten mit 1-2 aus den Doppeln. Dörsam/Trotter lagen gegen Mertens/Fischer bereits 11-13 und 10-12 zurück, bogen das Doppel, in dem sich 4 ehemalige Ketscher Spieler gegenüber standen aber noch um und siegten 14-12 im Entscheidungssatz. Simon/Drobny konnten dem starken 1er Doppel der Gäste Stoffleth/Ludigkeit immerhin einen Satz abnehmen, Bösselmann /Geier unterlagen leider mit 0-3.

In den Einzel zeigte Dörsam gegen Mertens eine starke Leistung und lies seinem Gegner beim 11-5, 11-8 und 11-5 keine Chance. Trotter unterlag Stoffleth, Simon verlor gegen Ludigkeit 0-3 obwohl dieser immer wieder Probleme im Rückschlag zeigte. Bösselmann musste die hohe Qualität von Fischers Abwehrbällen anerkennen. Im hinteren Paarkreuz punktete Drobny mit 3-2 gegen Glebov nachdem er einem 1-2 Satzrückstand aufgeholt hatte zum Zwischenstand von 3-5- Leider gelang uns danach kein Punktgewinn mehr. Geier versuchte sich ins Spiel zu kämpfen, unterlag aber dem jungen Reinig der eine gute Leistung zeigte.

Im zweiten Durchgang konnte Dörsam den ersten Satz gegen Stoffleth gewinnen, unterlag dann aber mit 1-3. Trotter kämpfte sich nach 0-2 Satzrückstand gegen Mertens zurück ins Spiel und unterlag nach einigen starken Ballwechseln im 5. Satz denkbar knapp mit 9-11. Simon unterlag zum Abschluss Fischer mit 1-3, allerdings ebenfalls in knappen Sätzen. Wir haben uns gegen den Tabellenführer sehr gut mitgehalten und beim 3-9 eine gute Leistung gezeigt. Wenn wir als Mannschaft weiter so auftreten haben wir gegen die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf Chancen zu punkten.

Nach einer Woche Spielpause empfangen wir am 16.2. zu Hause den TSV Viernheim. Spielbeginn ist um 17 Uhr. Nach dem schwachen Auftritt in der Vorrunde wollen wir das Spiel mit unserem Heimvorteil möglichst eng gestalten.

Kein Ehrenpunkt in Weinheim

Veröffentlicht am von & eingeordnet unter 1. Mannschaft - 736 mal gelesen

Bedingt durch die etwas lange Wartezeit beim Essen, waren die Spieldauer unseres Auswärtsspiels in Weinheim und der anschließende Aufenthalt beim Griechen nahezu identisch lange. Da neben den fehlenden Eberwein und Münch auch noch Dörsam krankheitsbedingt ausfiel traten wir mit 3 Ersatzleuten beim Tabellendritten an.

Das junge Weinheimer Team gab sich keine Blöße und zeigte eine durchweg konzentrierte und motivierte Leistung. Man merkte dass die Gastgeber alles versuchen wollen um den aus ihrer Sicht noch möglichen Relegationsplatz 2 weiter in Reichweite zu behalten. Insgesamt konnten wir nur 4 Sätze gewinnen, in den Einzeln durch Trotter, Simon und Steinle sowie im Doppel Bösselmann/Pokrandt. Aus der uns zugewiesenen Mannschafts-Box mit Blick auf zahlreiche unbesetzte Zuschauerränge hatten wir einen guten Blick auf das Spielgeschehen, konnten aber auch mit der Betreuung unseres ausgefallenen Spitzenspielers leider keinen Ehrenpunkt erzielen.

Im nächsten Spiel treffen wir auf den Tabellenführer Weinheim-West, der nach meiner Einschätzung diese Runde durchziehen wird und höchstwahrscheinlich in die Badenliga aufsteigen wird. Hier gilt es sich achtbar zu schlagen, um die darauf folgenden direkten Duelle im Abstiegskampf erfolgreich gestalten zu können. Der Spielbeginn am 2.2. ist bereits um 17 Uhr und damit 1 Stunde vorgezogen, wie auch bei allen weiteren restlichen Heimspielen in dieser Rückrunde.

Erste setzt Zeichen im Abstiegskampf

Veröffentlicht am von & eingeordnet unter 1. Mannschaft - 578 mal gelesen

Mit einem 9-3 Sieg gegen den TTV Ettlingen sind wir super in dir Rückrunde gestartet. Wir wussten dass wir in diesem Spiel etwas drin haben und mit unserem Heimvorteil punkten können, in dieser Höhe fiel das Ergebnis allerdings völlig unerwartet aus.
Entscheidend war, dass wir in dieser Saison endlich zum ersten Mal in kompletter Aufstellung antreten konnten. Das war die Basis um mit 3-0 Doppeln einen perfekten Start hinzulegen. (mehr …)

Erwartete Niederlage in Adelsheim (3-9)

Veröffentlicht am von & eingeordnet unter 1. Mannschaft, Uncategorized - 585 mal gelesen

In Adelsheim sind wir in einer gut verriegelten Halle mit 1-2 aus den Doppeln gegangen. Dörsam/Trotter siegten 3-0 gegen Zabalevicius/Yenidede. Eberwein/Simon und Wolff/Pokrandt unterlagen.
In den Einzeln schaffte es Dörsam in beiden Spielen nicht eine 2-1 Satzführung in einen Sieg zu verwandeln. Gegen Eckstein führte er bereits 9-6 im 5. Satz. Hier war definitiv ein weiterer Punkt für uns möglich. Gegen den Ungarn Bogadi spielten beide Hockenheimer gut, unterlagen am Ende aber doch knapp. Trotter konnte die Leistung im zweiten Spiel gegen Eckstein nicht wiederholen.

Eberwein versuchte vor Spielbeginn den Gegner mit einer geheimen Raclette-Käse-Mischung zu betäuben und gewann folgerichtig in der Mitte souverän gegen Yenidede. In den weiteren Spielen mussten Eberwein und Simon dem Litauer Zabalevicius gratulieren. Simon hatte hier allerdings durchaus auch Siegchancen in einem knappen Spiel.

Hinten zeigte Stamm-Ersatzspieler Pokrandt dass er sich durch seine regelmäßigen Einsätze bei uns langsam an die Verbandsliga gewöhnt und schlug Abwehrspieler Lux überzeugend mit 3-1. Lux konnte sich darüber aber immerhin etwas hinwegtrösten, da er als Fotograf überzeugte und sein Bild von uns mit Sicherheit einen Platz in der TTC-Fotoalben-Chronik finden wird 🙂

Edeljoker Wolff merkte man ein kleines bisschen an, dass sein letzter Verbandsligaeinsatz doch schon ca. 35 Jahre her war, aber er spielte gut mit und gewann gegen den unbequemen Matejka beinahe den zweiten Satz.

Nach dem Spiel machten wir uns gemeinsam und fast komplett geduscht auf, um in Sinsheim übergroße Pizzen zu verdrücken. Auf der weiteren Rückfahrt nach Hockenheim wurde es im Bus wesentlich ruhiger als zuvor, da einige Spieler essensmäßig an ihre Grenzen gegangen waren.