Zweite Mannschaft bleibt voll auf Meisterschaftskurs

Veröffentlicht am von & filed under 2. Mannschaft, Herren.

Nach zwei schwierigen, aber erfolgreichen Spielen, bleibt unsere Zweite voll auf Kurs und kann langsam aber sicher den Sekt kalt stellen.
Bereits letztes Wochenende konnte man in Brühl einen glanzlosen 9:4 Erfolg beim Tabellenvierten in Brühl einfahren. Steinle und Hamleh waren gesundheitlich stark angeschlagen, was allerdings vom Rest der Mannschaft hervorragend kompensiert werden konnte.
Diesen Samstag ging es dann zum Tabellenzweiten nach Waldhilsbach. Steinle jetzt wieder etwas besser in der Spur, dafür musste die Mannschaft endgültig auf Jochen Hamleh verzichten. Für ihn gab Marvin Ballmann sein Debut auf Bezirksebene. Ziel war es unbedingt die 3 Punkte Vorsprung auf den Verfolger zu halten, mit einem Unentschieden hätte man also seitens Hockenheim sehr gut leben können.
Mit einem 1:2 aus den Doppeln kann man bei der bisherigen Doppelbilanz durchaus von einem Fehlstart sprechen. In der Folge brachte Steinle eine 2:0 und 8:5 Führung gegen Holub nicht ins Ziel und musste sich nach Matchball im Fünften mit 11:13 geschlagen geben. Im Zweiten Durchgang folgte auch eine Niederlage gegen Bähr und weil Pokrand ebenfalls beide Einzel mit 1:3 abgeben musste stand vorne ein mageres 0:4. Das Waldhilsbach vorne etwas besser besetzt ist, dafür aber Hockenheim in der Mitte und Hinten war bereits im Vorfeld klar, trotzdem musst man mit dem ständigen Druck des Rückstands erstmal ins Spiel finden.
Unsere starke Mitte ließ mit Hartmann und Geier gegen Rittmeier und Dobler nur sehr wenig zu und punktetet folgerichtig mit 4:0.
Nur im ertsen Einzel des hinteren Paarkreuzes musste sich Ballmann gegen Otto Rittmeier geschlagen geben. Potthast kämpfte sowohl Sauter, als auch Rittmeier nach 1:2 Rückständen mit deutlichen fünften Sätzen nieder (zu 2 und zu 3). Am Ende war es Ersatzmann Ballmann, der nach dem 4:7 Rückstand beim Stand von 7:7 den TTC auf die Siegerstraße brachte. Mit einer konzentrierten, starken Leistung bezwang er Sauter mit 11:8, 11:13, 11:4 und 11:6. Das Unentschieden war damit gesichert und unser bisher ungeschlagenes Doppel Pokrand/Hartmann konnte auch das zweite Doppel des Tages mit 3:0 für unsere Zweite entscheiden und man konnte in 7 glückliche Gesichter seitens Hockenheim blicken. Das siebte war unser Coach Helmut, der spontan in Waldhilsbach vorbei schaute und damit der Mannschaft in diesem wichtigen Spiel helfen konnte.
Dank diesem Erfolg hat unsere Zweite jetzt 5 Punkte Vorsprung auf den Zweiten aus Waldhilsbach. Bei noch 5 ausstehenden Spielen kann man nun durchaus von einem komfortablen Vorsprung sprechen.

Comments are closed.