Nachbericht auf Kreisebene vom 20.10.04

Veröffentlicht am von & eingeordnet unter Saison 04/05.

Nachfolgend der Bericht von Kreispressewart Ralph Adameit für die Mannschaften des TT-Kreises auf Kreisebene

TTC Ketsch III bleibt Tabellenführer Plankstadt weiter dicht auf den Fersen

TISCHTENNIS: Kreisligist gewinnt Begegnung beim Schlusslicht TV Schwetzingen II mit 9:3 / Hockenheim IV ohne Siegchance gegen den TV Neckarhausen

In der Tischtennis-Kreisliga bleibt der TTC Ketsch III dem Tabellenführer TSG Eintracht Plankstadt III auf den Fersen. Beim Schlusslicht TV Schwetzingen II siegte die Frank-Truppe mit 9:3 und weist genau wie Plankstadt 8:0 Punkte auf.

Schon in den Doppeln stellten die Ketscher mit 3:0 die Weichen auf Sieg. In den Einzeln verlor nur TTC-Spitzenspieler Jan Kusterer jeweils mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Gellner und Mues seine Partien äußerst knapp. Für den TTC siegten Bamberg/Grehl, Kusterer/Frank, Lemberger/Ebert, Grehl (2), Bamberg (2), Frank und Lemberger. Beim TV siegte Vogel gegen Ebert. Ohne Chance war der TTC Hockenheim IV gegen den TV Neckarhausen und verlor mit 2:9. Wolfgang Hartmann und Reinhold Hartmann schafften einen Einzelerfolg. Heute, Mittwoch, 20 Uhr, spielt die dritte Hockenheimer Vertretung gegen die TTG EK Oftersheim V.

In der Kreisklasse A siegte der TV Brühl IV in einem niveauarmen Spiel beim 9:3 über den ersatzgeschwächten TV Altlußheim II problemlos. Nach der 3:0-Führung aus den Doppeln gaben zwar Vinzenz und Dominik Buchta gegen Held und Böser einen Punkt ab, aber der Sieg stand nie in Frage. Dazu kam die Niederlage von Hellinger gegen Lepsky. T. Bräumer/V. Buchta, D. Buchta/Hellinger, Adam/W. Alandt, V. Buchta, D. Buchta, T. Bräumer (2), Till und W. Alandt punkteten für den TVB.

Einen Doppelspieltag mit Höhen und Tiefen erlebte der TTC Hockenheim V. Zu Hause gegen den TTC Edingen III kam die Becker-Truppe zu einem unerwartet klaren 9:0-Kantersieg. Es siegten J. Becker/Brandenburger, Amann/L. Becker, Klepac/Pjesivac, J. Becker, Brandenburger, Amann, Klepac, L. Becker und Pjesivac. Tags darauf mussten die Hockenheimer zum Meisterschaftsanwärter TTG EK Oftersheim VI. Da der TTC in dieser Saison mit sieben Stammspielern gemeldet ist, rotieren die Akteure quasi nach dem aus dem Fußball bekannten „Hitzfeldschen System“. Für Stefan Brandenburger spielte diesmal Mathias Weigt. Für die Hockenheimer war die Partie ein sehr ernüchterndes Erlebnis. „Wir müssen uns eingestehen, dass Oftersheim klar besser war“, meinte Spitzenspieler Jens Becker. So war für den TTC beim 3:9 nicht mehr als Ergebniskosmetik drin. Nur Amann und J. Becker gegen Pfisterer sowie Klepac gegen Hahn holten einen Zähler für die Gäste. Salewski/Hahn, Pfisterer/Morano, Bösing/Imhof, Salewski (2), Bösing (2), Morano und Imhof siegten für Oftersheim.

In der Kreisklasse B kam der TTC Reilingen IV zu einem 9:4-Erfolg über die TTG EK Oftersheim VII. Sechs Partien im Entscheidungssatz zeugen dabei von einem trotz des relativ klaren Gesamtergebnisses knappem Match. „Mit voller Besetzung wäre was drin gewesen“, glaubte auch Oftersheims Gerkewitz. So reichte es auf Seiten der Gäste jedoch nur zu Punktgewinnen des Ersatzdoppels B. Beisel/Eckermann, Völker und Hobohm (2). Für Reilingen waren Holzer/Weissbrodt, Erdel/E. Vögele, Holzer, Weissbrodt (2), Erdel, E. Vögele, Renner und C. Knauf erfolgreich.

Tabellenführer bleibt der TTC Ketsch IV nach dem 9:2 über die DJK Neckarhausen. „Der Sieg ist zu hoch ausgefallen“, meinte Mannschaftsführer Harald Rohe. Bei sechs Spielen im Entscheidungssatz hatte Ketsch fünf Mal das bessere Ende für sich. Grimm/Pister, Ebert/Gäng, Ueltzhöffer/Schüler, Grimm (2), Ebert (2), Ueltzhöffer und Pister siegten für die Gastgeber. rad

© Schwetzinger Zeitung – 20.10.2004

Comments are closed.