Doppelspieltag mit Höhen und Tiefen

Veröffentlicht am von & eingeordnet unter 5. Mannschaft, Herren.

An diesem Wochenenden stand für die fünfte Vertretung ein sogenannter Doppelspieltag an; am Freitag empfing man daheim den TTC Edingen 3, am Samstag war die „Fünfte“ bei der TTG EK Oftersheim 6 zu Gast…

[b]TTC Hockenheim 5 – TTC Edingen 3[/b]

Für die Rennstätter spielte wieder Branko Pjesivac, da Mathias Weigt pausierte. Trotzdem zeigten die Hockenheimer gegen die Gäste aus Edingen eine souveräne Mannschaftsleistung.

Nach den drei Doppeln ging man recht schnell mit 3:0 in Führung, nur J. Becker/Brandenburger mussten gegen Kusch/Frey in den Entscheidungssatz.

In der ersten Einzelrunde boten Brandenburger und der starke Edinger Ebel eine unterhaltsame und zugleich höchst spannende Partie, die der Hockenheimer jedoch für sich entscheiden konnte (Sätze: 5:11, 12:10, 4:11, 11:9, 12:10). Ähnlich spannend waren die Spiele L. Becker gegen Huis und Klepac gegen Imminger, die beide im fünften Satz entschieden werden mussten.

Die restlichen Spiele konnten die Hockenheimer jedoch alle klar für sich entscheiden.

So endete das Spiel [b]9:0 [/b]

[i]TTC Hockenheim 5: J. Becker/Brandenburger (1), Amann/L. Becker (1), Klepac/Pjesivac (1), J. Becker (1), Brandenburger (1), Amann (1), Klepac (1), L. Becker (1), Pjesivac (1)[/i]

[b]TTC Hockenheim 5 – TTG Oftersheim 6[/b]

Samstags mussten die am Abend zuvor siegreichen Spieler zum Spitzenspiel nach Oftersheim, es ging um Tabellenplatz zwei. Jedoch ohne Stefan Brandenburger, für ihn ging Mathias Weigt wieder an die Platte. Schon vor der Begegnung wussten die Mannen um Ludwig Becker, dass es nicht leicht werden würde, erstens wegen der Spielstärke Oftersheims, zweitens hatten die Spieler noch den Vorabend „in den Knochen“.

Für die Hockenheimer war es ein sehr ernüchterndes Erlebnis, denn nach den zuletzt sehr erfolgreichen Spielen musste man hier eingestehen, dass die Oftersheimer klar besser waren.

So war für den TTC auch nicht mehr als „Ergebniskosmetik“ drin. Nur Amann und J. Becker gegen Pfisterer und Klepac gegen Hahn konnten Punkte sichern.

So gewannen die Ofterheimer verdient mit [b]9:3[/b]

Nach dieser Doppelbelastung haben die Hockenheimer nun zwei Wochen Pause und man fragt sich wohl zu recht, warum der Spielplan in dieser Runde so unausgeglichen ist, denn man hätte eines der beiden Spiele wohl auch in der nächsten Woche bestreiten können.

[i]TTC Hockenheim 5: Amann/L. Becker (0), J. Becker/Weigt (0), Klepac/Pjesivac (0), J. Becker (1), Amann (1), Klepac (1), Weigt (0), L. Becker (0), Pjesivac (0)[/i]

Comments are closed.