1. Mannschaft kämpft sich in Waldhof zum Sieg

Veröffentlicht am von & filed under 1. Mannschaft, Herren.

Sage und schreibe 3 1/4 Stunden dauerte die Partie der ersten Mannschaft in der Bezirksliga beim TV Waldhof, ehe der 9:7-Erfolg der Rennstädter beim Kellerkind feststand. Einen großen Anteil daran hatten die beiden Ersatzspieler Dirk Neubauer und Ulli Steinle, die die verletzten Michael Vetter und Daniel Hartmann (kurzfristig erkrankt) vertraten. Vor allem…

…Steinle zeigte klasse Tischtennis, gepaart mit Kampfgeist, und avancierte so zum TTC-Matchwinner.
Denkbar schlecht startete der TTC in das Spiel und lag bald mit 0:5 zurück. Allerdings gingen davon vier Partien in den Entscheidungssatz, die alle zu Gunsten der aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber gingen. So hatte Winfried Oder bei seinem ersten Saisonsieg gegen Hippe (12:10, 7:11, 11:13, 11:9, 12:10) mit einigen Netz- und Kantenbällen durchaus das Glück auf seiner Seite. Ralph Adameit holte dann mit einem 3:1 gegen Waldhofs Nummer drei, Jens Hammer, den ersten Punkt für den TTC. Nach Bergers Dreisatzsieg und Neubauers Niederlage lagen die Gäste schon mit 2:6 zurück.

Doch dann folgte der erste große Auftritt von Ulli Steinle. Mit 14:12 rang er seinen Gegner Martinez-Naujok im Entscheidungssatz nieder und hielt so den TTC im Spiel. Hippe (3:1 gegen Eichhorn) und Geier (3:1 gegen Oder) sowie Berger (3:0 gegen Hammer) sorgten für den erstmaligen 6:6-Ausgleich. Nach Adameits Dreisatzniederlage folgte Steinles zweiter Streich. Nach Abwehr eines Matchballes gewann er auch sein zweites Einzel mit 14:12 im fünften Satz.

Dirk Neubauers 3:1-Sieg brachte die Hockenheimer dann erstmals mit 8:7 in Führung. Hippe/Berger ließen sich dann im Schlussdoppel gegen Oder/Vogel nicht die Butter vom Brot nehmen und siegten souverän in drei Sätzen zum zwischendurch nicht mehr unbedingt erwarteten Gesamtsieg des TTC Hockenheim.

Aufstellung und Punkte TTC Hockenheim: Hippe/Berger (1), Geier/Neubauer (0), Adameit/Steinle (0), Hippe (1), Geier (1), Berger (2), Adameit (1), Steinle (2), Neubauer (1).

Comments are closed.