Kleine Lehrstunde und Derbysieg in Ketsch

Veröffentlicht am von & filed under 2. Mannschaft, Herren.

Am Freitag gegen Pius rechneten wir uns als Aufsteiger nur geringe Chancen gegen den Verbandsklassen Absteiger aus Mannheim aus. Am Ende blieben ein Erfolg im Doppel, ein starkes 3:2 von Drobny gegen Wiegand und ein klares 3:0 von Steinle gegen Zeiffer.
Etwas mehr als ein 3:9 beim ersten Heimspiel hatten wir uns schon erhofft, aber Pius war im Gesamtpaket einfach eine Nummer zu stark.
In Ketsch…
Am Sonntag ging es dann nach Ketsch und mit frischem Schwung wurden zum ersten Mal in dieser Saison 2 Doppel gewonnen. Von der frühen Stunde nichts zu merken konnte Drobny ein starkes 3:0 über Strugies feiern. Geier führte dank starken Angriffsbällen schnell mit 2:0 gegen Wieland, der dann aber besser ins Spiel kam. In Satz 3 brachte Geier eine 7:3 Führung nicht ins Ziel und musste sich am Ende doch noch mit 10:12 im Fünften geschlagen geben.
In der Mitte zeigte Pokrandt großen Kampfgeist als er gegen Wudy bereits mit 1:2 und 5:10 zurück lag. Pokrandt wehrte 5 Matchbälle ab, erzielte sogar 7 Punkte in Folge und ließ auch im Fünften seinem Gegner mit 11:2 keine Chance mehr. Bösselmann musste sich gegen den gut aufgelegten Ebert geschlagen geben und nach Hamlehs 0:3 Niederlage konnte Ketsch zum 4:4 ausgleichen. Den kleinen Vorsprung aus den Doppeln konnte Steinle nach schwachem ersten Satz mit einem 3:1 über Baro wieder herstellen.
Im zweiten Durchgang bestätigte Drobny seine starke Form und besiegte auch Wehland mit 3:1.
Jetzt brauchte Bösselmann gegen Wudy alles und steuerte einen kämpferischen 3:2 Erfolg bei. Pokrandt blieb auch im zweiten Einzel gegen Ebert mit einem starken 3:0 erfolgreich und Steinle setzte mit seinem ungefährdeten 3:1 über Franke den 9:5 Schlusspunkt.

2 Doppel, 2 ganz starke Spiele von Drobny im vorderen Paarkreuz, Pokrandt mit einem Kampf- und einem souveränen Sieg in der Mitte, Bösselmann mit einem Arbeitssieg und Steinle mit 2 konzentrierten Spielen reichten um in Ketsch am ungeliebten Sonntagmorgen einen 9:5 Erfolg zu feiern und die Punkte Nr. 3 und 4 gegen den Abstieg zu sammeln.

Comments are closed.