Nachbericht Kreisebene

Veröffentlicht am von & filed under Saison 03/04.

Hier der Bericht von den Spielen der Teams auf Kreisebene (einfach auf „mehr“ klicken)…

TTC macht mit Sieg großen Schritt Richtung Meisterschaft

TISCHTENNIS: A-Ligist Hockenheim IV schlägt im Spitzenspiel den Verfolger TV Schwetzingen II mit 9:1

In der Tischtennis-Kreisliga wahrte der TTC Ketsch III mit einem 9:6-Erfolg über Verfolger TSG Eintracht Plankstadt III seine Chance auf die Vizemeisterschaft.

Entscheidend für den Ketscher Sieg waren die drei Punkte von Ebert (2) und Bamberg im hinteren Paarkreuz, denn die ersten beiden Paarkreuze endeten jeweils 2:2-Unentschieden. Außerdem trugen Hemmerich/Frank, Bamberg/Ebert, Hemmerich, Grehl, Frank und Sautter zum TTC-Sieg bei. Für die Gäste punkteten Ochs/Wiegand, Ochs (2), Krämer (2) und Mayer. Immerhin bis zum 2:2 konnte der TTC Edingen II die Partie beim TV Brühl offenhalten, ehe der Meister das Tempo anzog und auf 9:2 stellte. Wamers/Matt, Röschel/Hensel, Wamers, Kalous (2), Matt, Röschel, Hensel und Bösselmann siegten für Brühl, während bei Edingen Schmidt/Schlegel und Schlegel (3:2 gegen Wamers) für die Gegenpunkte verantwortlich waren.

Mit einem laut TVB-Mannschaftsführer Ronald Haselhorst „insgesamt gerechten Remis“ trennten sich der TTC Hockenheim III und die zweite Brühler Vertretung. Allerdings führten die Gäste bereits mit 7:3 und 8:5, ehe Dräger, Wudy und im Schlussdoppel Keller/Brandenburger den Spieß noch umdrehten. Stark präsentierte sich bei Brühl Andreas Bösselmann, der in der Rückrunde seinen sechsten Sieg in Folge einfuhr. Für den TTC holten Keller/Brandenburger, Hartmann/Dräger, Keller, Hartmann, Bornemann (2), Dräger und Wudy die Punkte. Kluge/Bösselmann, Burgmaier/Ehrhardt, Bösselmann (2), Burgmaier, Ehrhardt, Kluge und Haselhorst waren für die Gäste siegreich.

Einen großen Schritt Richtung Meisterschaft machte der TTC Hockenheim IV in der A-Klasse. Im Spitzenspiel gegen Verfolger TV Schwetzingen II gelang der Baumann-Truppe ein überraschend deutlicher 9:1-Erfolg. Somit beträgt der Vorsprung des TTC bei noch drei Spieltagen drei Punkte. Für den TTC siegten R. Hartmann/Klenk, Baumann/T. Birkenmaier, Arnold/Großhans, Klenk (2), T. Birkenmaier, Baumann, Arnold und Ersatzmann Großhans. Zwar gab es einige knappe Spiele und Sätze – Arnold gewann gegen Seitz wohl in Erinnerung an die alte Zählweise 21:19 – doch letztlich mussten die Gäste, für die Gualtieri den Ehrenpunkt holte, die

Comments are closed.